Was ist beim Sitzsack kaufen zu beachten?

Viele Frauen haben bei ihrer Hebamme oder bei einer Freundin schon einmal ein Stillkissen gesehen und sich gefragt, wozu dieses Kissen eigentlich gut ist. Ein Stillkissen ist ein ganz besonderes Kissen und das nicht nur wegen seiner schlanken Form. Die Innenfüllung ist immer flexibel und das ermöglicht es Mutter und Kind, ohne Probleme die perfekte Position beim Stillen zu finden.

Mehr als nur ein Kissen

Es ist nicht immer ganz so einfach, die richtige Position beim Stillen zu finden, schließlich müssen Mutter und Kind einen sicheren Halt haben. Viele Frauen nutzen das Stillkissen, um den Rücken zu stützen, andere hingegen legen sich das Stillkissen vor den Bauch, damit das Kind eine bequeme und sichere Lage hat. Auch wenn das Stillkissen eigentlich für die Frauen gedacht ist, die ihrem Baby die Brust geben, leistet das Stillkissen ebenfalls gute Dienste, wenn das Kind das Fläschchen bekommt. Stillkissen sind optimal, wenn das Kind im Elternbett gestillt wird, auch wenn die Mutter auf dem Sofa stillt, sorgt das Stillkissen dafür, dass das Baby immer sicher liegt.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Das Angebot an Stillkissen ist mehr als groß. Es gibt diese besonderen Kissen in vielen unterschiedlichen Farben, Mustern und Materialien. Farbe und Muster sind selbstverständlich eine Frage des persönlichen Geschmacks, aber wenn es um die Füllung des Stillkissens geht, dann sollte die Mutter keine Kompromisse machen. Preisgünstige Stillkissen haben vielfach Probleme mit der Füllung, die gern immer wieder wegrutscht, was das Stillen nicht gerade entspannt macht. Die meisten Kissen sind entweder mit Styropor- oder Mikro-Kügelchen gefüllt, aber es gibt auch Kissen, die mit Watte aus Polyester oder mit Flocken aus Schaumstoff gefüllt sind. Wer Wert auf eine natürliche Füllung legt, sollte ein Kissen mit Dinkel kaufen.

Auf den richtigen Bezug kommt es an

Das Baby spuckt, es macht ein Bäuerchen oder die Windel ist ein wenig verrutscht und schon ist es passiert: Der Bezug des Stillkissens hat unschöne Flecken bekommen. Darum ist es immer eine sehr gute Idee, ein Stillkissen mit einem Bezug zu kaufen, der sich abnehmen lässt. Qualitativ hochwertige Stillkissen haben ringsherum einen Reißverschluss, der es einfach macht, den Bezug abzuziehen. Damit die Flecken keine Chancen haben, sollte der Bezug auch bei hohen Temperaturen in der Maschine waschbar sein. Praktisch ist es zudem, einen zweiten Bezug in der Reserve zu haben, wenn der Originalbezug gewaschen werden muss.

Das Stillkissen rechtzeitig kaufen

Ein Stillkissen sollte nicht erst dann gekauft werden, wenn das Kind schon auf der Welt ist, besser ist es, das Kissen schon eher anzuschaffen. Stillkissen können in der Schwangerschaft sehr gute Dienste leisten, sie machen es der werdenden Mutter einfacher, zu liegen oder zu sitzen, wenn sich der Bauch immer mehr rundet. Vor allem in der Nacht ist es im letzten Drittel der Schwangerschaft nicht eben einfach, eine bequeme Schlafposition zu finden. Das flexible Stillkissen ist da eine große Unterstützung. Ist das Baby dann auf der Welt, hat sich die Mutter bereits mit dem Kissen vertraut gemacht und keine Probleme mehr mit der Handhabung.