Schwangerschaftskissen – für einen entspannten Schlaf

Viele Frauen klagen während der Schwangerschaft über gesundheitliche Beschwerden. Ein Problem ist dabei der Schlaf, oder genauer gesagt, die richtige Schlafposition. Sie zu finden, fällt mit zunehmendem Bauch immer schwerer. Das zusätzliche Gewicht bringt den Körper in eine Stresssituation und es kommt zu Schmerzen im Bereich des Nackens, der Knie und des Rückens. Ein Schwangerschaftskissen kann hier sehr gute Dienste leisten.

Was genau ist ein Schwangerschaftskissen?

Der Begriff Schwangerschaftskissen ist vielleicht ein wenig irreführend, denn bei diesem besonderen Kissen handelt es sich, was die Form angeht, um eine Art Schlauch. Das längliche Kissen lässt sich flexibel einsetzen und kann unter anderem auch wie ein Seitenschläferkissen zum Einsatz kommen. Das Schwangerschaftskissen kann für eine entspannte seitliche Schlafposition sorgen, aber das Kissen kann auch wie ein stabiles Polster den Rücken stützen. Die Rückenmuskulatur wird durch das Schwangerschaftskissen entspannt und das Gewicht des Bauches entlastet.

Ab wann ist ein Schwangerschaftskissen sinnvoll?

In der Regel setzen die ersten gravierenden Beschwerden in der Mitte der Schwangerschaft ein. Viele Frauen haben Schmerzen im Bereich des Beckens oder des Rückens und es fällt immer schwerer, erholsam zu schlafen. Viele Hebammen raten den werdenden Müttern davon ab, auf dem Rücken zu schlafen, da der Druck, den die schwere Gebärmutter ausübt, den Blutdruck und auch die Leistung des Herzens negativ beeinflussen können. Da das Schlafen auf dem Bauch ebenfalls nicht mehr möglich ist, bleibt das Schlafen auf der Seite und hier kann das Schwangerschaftskissen eine große Erleichterung sein. Viele Frauen schlafen ab der 20. Schwangerschaftswoche mit einem Schwangerschaftskissen und finden so die Erholung im Schlaf, die sie benötigen.

Vor und nach der Geburt

Die meisten Menschen bewegen sich mehrmals in der Nacht von einer Seite auf die andere. Das Schwangerschaftskissen sorgt dafür, dass die jeweilige Lage immer stabil und bequem ist. Das Kissen ist jedoch nicht nur im Bett eine gute Sache, das Schwangerschaftskissen leistet auch gute Dienste, um sich auf dem Sofa auszuruhen. Wichtig ist es jedoch, darauf zu achten, dass die Füllung des Kissens flexibel genug ist, um sich der Körperform perfekt anzupassen. Eine große Hilfe ist das Schwangerschaftskissen auch noch nach der Geburt. Der Körper braucht eine gewisse Zeit, um sich vollständig zurückzubilden, und das gilt besonders für Frauen, die mit einem Kaiserschnitt entbunden haben. Sie suchen nachts nach einer optimalen Schlafhaltung, die die Narbe nicht zu sehr belastet. Hier ist das Schwangerschaftskissen eine sehr gute Wahl.

Vielseitig verwendbar

Wenn das Baby auf der Welt ist, dann brauchen Mutter und Kind einen ruhigen, bequemen Platz zum Stillen. Dazu ist das Schwangerschaftskissen perfekt. Das Kissen sorgt für die nötige Stabilität und macht es möglich, dass das Stillen für die Mutter und den Säugling zu einem entspannten Erlebnis wird. Eine gute Sache ist das Schwangerschaftskissen auch für das Baby. Es liegt im Kissen immer sicher und kann nicht aus dem Bett oder vom Sofa fallen. Der Kauf eines Schwangerschaftskissens lohnt sich auf jeden Fall, denn dieses Kissen ist ausgesprochen vielseitig und kann sowohl in der Schwangerschaft als auch später als sicheres Kissen zum Stillen genutzt werden.