Lassen sich mit einem Nackenkissen Verspannungen vorbeugen?

Auf langen Flug- oder Zugreisen ist das Nackenkissen ein zuverlässiger Begleiter, der Problemen mit dem Nacken effektiv vorbeugt. Das Kissen mit der klassischen U-Form ist aber nicht nur ein guter Schutz vor Verspannungen im Nackenbereich, das Kissen wärmt auch den Hals. Wie hoch ist jedoch der Nutzen eines Nackenkissens aus medizinischer Sicht? Ist es aus physiologischer Ansicht interessant oder wirkt das Nackenkissen tatsächlich nur, weil dem Benutzer die Wirkung suggeriert wird?

Die unterschiedlichen Formen

Nackenkissen werden in vielen unterschiedlichen Formen angeboten. Besonders beliebt sind die Kissen in Form eines Hörnchens, was meist auf Reisen zum Einsatz kommt. Nackenkissen gibt es auch in Form von Rollen, die ideal sind, um auf dem Sofa zu relaxen. Für den Winter gibt es zudem spezielle Wärmekissen in unterschiedlichen Formen, die wie ein Körner- oder Kirschkernkissen in der Mikrowelle erwärmt werden. Wer unter Schmerzen im Halsbereich oder im Nacken leidet, der ist gut beraten, ein Nackenkissen in Hörnchenform zu wählen, da dieses Kissen die Muskulatur des Nackens und des Halses optimal unterstützt.

Viele Vorteile

Die gesundheitliche Wirkung eines Nackenkissens gibt es tatsächlich. Wie groß der Effekt ist, das hängt immer von der jeweiligen Form des Kissens ab. Eine einfache Nackenrolle ist weniger geeignet, um die Schmerzen im Nacken erfolgreich zu bekämpfen. Kurzfristig löst die Nackenrolle Probleme mit der Nackenmuskulatur, auf lange Sicht gesehen ist ein ergonomisch geformtes Nackenkissen jedoch die bessere Lösung. Das u-förmige Kissen umschließt den kompletten Nacken und diese gleichmäßige Wärme löst Verspannungen schnell auf. Spezielle Schlafkissen sind aus orthopädischer Sicht eine gute Idee, wenn es um Kopf- oder Rückenschmerzen geht. Ein qualitativ hochwertiges Schlafkissen ist aus einem festen, aber doch flexiblen Material. Für einen größeren Liegekomfort flachen diese besonderen Kissen nach hinten ab, was das Liegen auf diesem Kissen bequemer macht.

Welche Nachteile haben Nackenkissen?

Obwohl Nackenkissen der Gesundheit zuträglich sind, sie haben auch einige Nachteile. Wird das Kissen falsch belastet, dann kommt es unter Umständen zu starken Nackenschmerzen und der Nacken fühlt sich steif an. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass ein Nackenkissen nur eine Schlafposition erlaubt. Für mehr Bequemlichkeit sorgt ein ergonomisch geformtes Schlafkissen, was neben der Rückenlage auch eine seitliche Schlafposition erlaubt. Ob ein Nackenkissen für einen erholsamen und entspannten Schlaf sorgt, darüber streiten sich die Experten immer noch. Wer mit dem Nackenkissen als Schlafkissen nicht zurechtkommt, der sollte das Kissen nur zum Relaxen auf dem Sofa nutzen.

Welche Füllung ist die richtige?

Bei einer Veränderung der Schlafposition muss das Nackenkissen entfernt werden. Wie gut ein Nackenkissen ist, das hängt auch von der Füllung des Kissens ab. Sehr fest und wenig beweglich ist ein Kissen mit einer Kaltschaum-Füllung. Eine Füllung aus Latex mit einem festen Kern hingegen ist flexibel und passt sich auch unterschiedlichen Schlafpositionen an. Nackenkissen werden außerdem als klassische Wärmekissen angeboten. Diese Kissen sind traditionell entweder mit Kirschkernen oder mit Getreidekörnern wie beispielsweise Dinkel gefüllt. Viele Nackenkissen haben eine Polsterung, die herausgenommen werden kann. Das macht es für den Nutzer einfach, die Höhe und auch die Härte des Kissens selbst zu bestimmen.