Das Kuschelkissen – ein Tröster in vielen Lebenslagen

Reisebegleiter, Seelentröster, ein Stückchen zu Hause in der Fremde – ein Kuschelkissen kann viele unterschiedliche Funktionen haben. Viele haben ein Kuschelkissen, manche bereits seit ihrer Kindheit und sie können sich ein Leben ohne ihr Kuschelkissen einfach nicht mehr vorstellen. Das Kissen wird in den Arm genommen, ganz fest gedrückt und kann bei einem Wutanfall auch mal gegen die Wand geworfen werden. Ein Kuschelkissen ist der beste Tröster und Freund in allen Lebenslagen.

Unendlich viele Möglichkeiten

Kuschelkissen sehen immer wieder anders aus. Sie können aus flauschig-weichem Stoff bestehen, aber auch eine lustige Patchwork-Arbeit sein. Viele Kuschelkissen, zieren heitere Sprüche oder bekannte Zitate, auf einigen ist der Name des Besitzers aufgestickt. Im Trend sind auch Fotokissen mit dem Bild des Liebsten oder der Liebsten, ebenso wie Musikkissen mit eingebautem Lautsprecher. Kuschelkissen gibt es in allen Farben und in länglicher oder quadratischer Form. Sie können die Form von Teddybären oder niedlichen Zwergen haben und auch eine bequeme Nackenrolle kann als Kuschelkissen dienen. Es gibt Kuschelkissen für Tierfreunde mit aufgestickte Hunden, Katzen oder Kaninchen, für Kinder, Junggesellen und alle, die frisch verliebt sind.

Ein verlässlicher Begleiter

Ein Kuschelkissen ist im Grunde nicht anderes als das Kuscheltier, das Kinder, über alles lieben. Irgendwann ist der Teddy passé, aber so ganz ohne etwas zum Kuscheln geht es dann doch nicht. Hier kommt das Kuschelkissen ins Spiel, es ersetzt das Kuscheltier und wird für viele zu einem ständigen, sehr treuen Begleiter. Das Kissen geht vielleicht mit zum Studium in eine neue Stadt und erinnert dort an Zuhause. Das Kuschelkissen vertreibt das Heimweh und bekommt in der ersten eigenen Wohnung immer einen Ehrenplatz. Vielleicht wurde das Kuschelkissen von der Mutter selbst genäht, dann hat es natürlich einen ganz besonderen Stellenwert.

Perfekt auch als Wärmekissen

Ein Kuschelkissen ist nicht einfach nur ein Seelentröster, es kann auch das richtige Mittel an kalten Wintertagen sein. Es gibt eine große Auswahl an Kuschelkissen, die zudem noch eine Funktion als Wärmekissen haben. Sie kommen für einige Minuten in den Backofen oder in die Mikrowelle und schon sind sie perfekt, um mit ihnen auf der Couch zu kuscheln. Ein solches Wärmekissen kann auch das Babybett oder die Wiege warmhalten, damit das Baby es immer angenehm hat. Ein kuscheliges Wärmekissen ist ebenfalls eine sehr gute Idee, um den Wickeltisch ein wenig anzuwärmen. Damit das Baby es beim Wechsel der Windeln immer schön warm hat, das Kuschelkissen einmal kurz erwärmen und dann auf die Unterlage des Wickeltischs legen. Schon ist es mollig warm, wenn das Baby eine frische Windel bekommt.

Einfach selbst nähen

Wer trotz großer Auswahl an Kuschelkissen nicht das passende Kissen findet, der kann selbst aktiv werden und sich ein Kuschelkissen ganz nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen nähen. Den Stoff gibt es für kleines Geld im Stoffgeschäft und auch die passende Füllung ist dort zu haben. Wer sich mit dem Nähen auskennt, kann den Bezug des Kuschelkissens mit einem praktischen Reißverschluss versehen, damit er später auch gewechselt werden kann. Mit der Nähmaschine dauert das Nähen des Kuschelkissens keine Stunde, aber das Kissen wird mit Sicherheit lange Jahre halten.