Nählexikon- A

Nählexikon- A

Worum geht es?

Wir möchten euch einen kleinen Einblick in die Welt des Nähens geben. Jede Woche erwartet euch nun ein Beitrag, jeweils zum Buchstaben haben wir einige Themen rausgesucht zu denen wir euch ein bisschen was erzählen werden.

Abnäher

Ein Abnäher ist eine Falte mit der man bei Kleidungsstücken die Passform optimieren kann. Ein Abnäher kann an Schulter, Brust, Taille und am Rock-oder Hosenbund eingesetzt werden.

Auftrennen

Damit ist das Öffnen einer Näht gemeint, z.B. bei Säumen oder auch um etwas Genähtes, wie ein Kleid, Hose, Bezug in seine Bestandteile zu zerlegen.

atmungsaktiv

Der Umgangssprachliche Begriff Atmungsaktiv steht für die Bezeichnung Wasserdampfdurchlässigkeit. Unter Atmungsaktiv versteht man Möglichkeit, dass Wasserdampf aus dem Inneren eines Textils nach außen entweichen kann. Besonders gut dafür geeignet ist zum Beispiel Baumwolle, dieser kann Feuchtigkeit in hohem Maße aufnehmen und transportieren.

Das war ein kleiner Einblick in die Welt des Nähens und Ihre Begriffe, dazu folgt nun jeden Monat ein weiterer Beitrag in Alphabetischer Reihenfolge, bleibt dran und verpasst es nicht. laughing

Preis-Leistungs-Sieger bei Vergleich.org

Preis-Leistungs-Sieger bei Vergleich.org

Preis-Leistungs-Sieger bei Vergleich.org

Zwillingsstillkissen Vergleich 2021

Wow, Danke was für ein Lob. Vergleich.org hat einen Zwillingsstillkissen Vergleich gemacht und wir sind Preis-Leistungs-Sieger. Das freut uns natürlich sehr.

Die Zeit, während ein Baby gestillt wird, ist mit die schönste Zeit einer Mutter. Während des Stillens kann durch den direkten Hautkontakt die Bindung zwischen Mutter und Baby weiter gestärkt werden und statt wird es dabei auch noch.

Doch wie soll das mit Zwillingen funktionieren, wenn sie gleichzeitig das Bedürfnis nach nähe und/oder Hunger haben? Dies kann schnell zum Test der elterlichen Nerven werden. Damit dies nicht so weit kommt, empfiehlt sich die Anschaffung eines Zwillingsstillkissens.

 

Vergleich 2021

Unseren Sieger könnt ihr euch hier im Onlineshop nochmal genauer anschauen und auch direkt Bestellen und den kompletten Vergleich findet Ihr hier.

Neues Jahr neues Glück!

Neues Jahr neues Glück!

Ein frohes und gesundes neues Jahr euch allen!

Nun haben wir es geschafft 2020 liegt hinter uns, es war ein aufregendes Jahr, ohne Zweifel. Aber lasst uns nicht weiter in die Vergangenheit schauen, sondern nach vorne 2021 liegt vor uns.

Es liegen 525600 Minuten vor uns, Minuten die wir mit neuen Erinnerungen und Erfahrungen füllen können.

 

Vorsätze?

Jeder kennt es, neues Jahr neue Vorsätze. Die beliebtesten Neujahrsvorsätze wie z.B.  mehr Bewegung, weniger Schokolade, … und und und.

Meistens ist man noch gefrustet weil die Vorsätze aus dem Vorjahr nicht alle oder nur teilweise umgesetzt worden sind.

Wir sagen Vorsätze sind toll, aber versucht eure Vorsätze dieses Jahr nicht ganz so hoch zustecken, vielleicht klappt es dann auch mit der Umsetzung.

Beispiel: Ihr macht bisher wenig bis keinen Sport, Vorsatz fürs neue Jahr jeden Tag Sport. Sind wir mal ehrlich das wird höchsten einige Wochen halten, versucht doch eher erst mal mit 3 Tage die Woche Sport, wenn das klappt könnt Ihr immer noch mehr machen. Wir drücken die daumen beim umsetzten eurer Vorsätze. smile

Wir auf wissen.de

Wir auf wissen.de

Stillen und seine Natürlichkeit

Das Stillen ist die Natürlichste Art sein neugeborenes zu ernähren. Die WHO empfiehlt eine Stilldauer von mindestens 6 Monaten. Beim Stillen ist es wie bei vielen anderen Sachen auch, mach es so lange wie es dir bzw. euch damit gut geht.

Auf wissen.de findest du einige nützliche Tipps, wie euch das Stillen gelingen kann, solltest du dennoch Probleme damit haben suche dir eine Stillberaterin oder Hebamme.

Und hier geht es zum Beitrag auf wissen.de:

https://www.wissen.de/tipp-fuer-frischgebackene-muetter-wer-sich-fuers-stillen-entscheidet-sollte-die-natuerlichkeit

Wir stellen vor – Papammunity

Wir stellen vor – Papammunity

Heute zum ersten Mal aus unserer neuen Reihe „Wir stellen vor“ möchten wir euch diesen tollen Blog vorstellen „Papammunity“.

Also reden wir auch nicht lange um den heißen Brei, lest was Richard und Hugo so besonders macht und schaut bei Ihnen auf dem Blog vorbei smile

Hallo, wir sind Hugo und Richard von der Papammunity.

Papammunity ist die Elterngemeinschaft in der digitalen Welt. In unserem Magazin für Papas und Mamas schreiben wir über das Leben mit Kind aus der Papa-Perspektive. Wir behandeln dabei jegliche Themen des Familienalltags, die uns, wie alle Familien, begegnen. Die schönen Erinnerungen, die Herausforderungen, Produkttests sowie unsere Familienreisen.

Wir haben mit der Papammunity eine Plattform für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch geschaffen, auf der sowohl im Magazin, als auch in den flankierenden Social Media Kanälen, miteinander interagiert und voneinander gelernt wird.

Du bist neugierig oder möchtest direkt ein Teil dieser Gemeinschaft sein? Dann schau direkt mal in unserem Magazin für Eltern rein.  https://papammunity.de/magazin/ 

 

Papammunity – der Fokus unseres Magazins

Papammunity ist aus unserem Vater und Sohn Blog entstanden. Mit der Geburt unseres Sohnes Hugo begann ich, meine Erfahrungen und Emotionen festzuhalten. Ich habe schnell gemerkt, dass es zwar viele Mamablogs gibt, aber nur wenige Väter von ihrer Familienzeit berichten und ihre Erfahrungen teilen.

 

Mit ist es wichtig, Gleichgesinnte zu finden und die vielen Fragen, Ängste sowie Erlebnisse in dieser Gemeinschaft zu teilen. Niemand hat das Eltern sein erfunden, aber jeder Vater und jede Mutter ist immer dankbar über Tipps und Tricks. Die Papammunity soll als Erfahrungsschatz Anlaufpunkt sein und gleichzeitig aber auch unterhaltsam sein und für Freude sorgen.

 

Der Fokus des Magazins liegt somit auf der Kategorie „Vater sein”. Hier bündele ich alle Artikel, die mich in unserem täglichen Familienleben interessieren und uns als Eltern begegnen.

 

Papammunity – weitere Themenschwerpunkte

Darüber hinaus ist eine sehr wertvolle und hilfreiche Kategorie die „Produkttests”. Zum einen bekommen wir von Zeit zu Zeit die Möglichkeit, gewisse Produkte in Form von Kooperationen zu testen und darüber zu berichten. Zum anderen macht es mir aber auch Freude, die alltäglichen Dinge, die man als Familie benötigt, in schriftlicher Form als Produkttest festzuhalten. Damit kann ich anderen Eltern eine echte und ausführliche Bewertung geben und bei eventuellen Kaufentscheidungen unterstützen.

 

Als einer der wenigen Papablogger engagiere ich mich aber auch für die moderne, aktive Vaterschaft. Ich unterstütze Umdenken der klischeebehafteten Rollenbilder und setze mich für mehr Vereinbarkeit und einer besseren Work-Life Balance von Familien ein. Gerade im digitalen Bereich möchte ich eine Stimme sein, die mit ihrer Papa-Perspektive zeigt, dass aktive Vaterschaft eine Einstellung ist und in jeder Familie gelebt werden kann.

 

Papammunity – was Du sonst noch im Blog findest

  • Fachbegriffe – eine Übersicht
  • FAQ – gerade für werdende Eltern sehr hilfreich
  • Blog Roll – unsere ganz persönlichen Empfehlungen anderer Elternblogs
  • Papagram – kurze, lustige Beiträge aus dem Alltag; immer mit einem Augenzwinkern